UWG Gescher zu Gast bei den Anliegern „Schultenrott“
UWG Gescher zu Gast bei den Anliegern „Schultenrott“

Wie der lokalen Presse zu entnehmen war, hat derBau- und Planungsausschuss am Mittwoch 01.07.2020 den Bebauungsplan Schultenrott beschlossen. Bei den Anwohnern bestehen allerdings große Bedenken. Diese beziehen sich vor allem auf die katastrophale  Verkehrssituation  vor Ort. 

Zu einer Ortbesichtung hatte nun die Anwohner die UWG geladen. Gerne sind die Vertreter Klaus Timmer (Wahlbezirk 8), Holger Beeke (Wahlbezirk 9) und Nico Charbon (Wahlbezirk 10) dieser Einladung gefolgt. 

Bereits seit geraumer Zeit kritisieren die Anwohner vom Schultenrott, Hinterm Rott, Grüner Grund und Greves Wiese die Verkehrssituation. Ihre Fürsorgepflicht gilt vor allem den schwächsten Teilnehmern am Verkehr: den Kindern. Katastrophale Straßenverhältnisse und ein sehr hohes Verkehrsaufkommen bestimmen das Bild. Bisher bestehen auf dem Schultenrott 5 Straßenzufahrten, demnächst 7. Dies ist für alle Anwohner eine Unzumutbarkeit. Der Wählergemeinschaft sei dieses Problem seit Jahren bekannt. „Allerdings sind Vorschläge der UWG Gescher zur Änderung dieser Situation von der Mehrheitsfraktion bis Dato nicht mitgetragen worden“ so Charbon.

Laut Aussage der Nachbarn, wird in Kürze ein Fragenkatalog bei der Verwaltung eingereicht werden mit der Bitte um Stellungnahme der Verwaltung.

Add your comment